H. G. Wells - Krieg der Welten

Kategorie: >

H. G. Wells - Krieg der Welten
Steven Spielberg wird es nicht los, das Kind im Manne. Obwohl der zweifache Oscar-Preisträger seit gut fünfzehn Jahren als anspruchsvoller Regie-Großmeister anerkannt ist und er es war, der mit Unheimliche Begegnung der dritten Art (1977) und E.T. (1982) als Erster Außerirdische in einem Blockbuster-Film als friedvoll, freundlich gesinnt und geradezu knuddelig lieb darstellte, gönnt sich der Gründervater des Popcorn-Kinos auf seine alten Tage einen Ausflug zurück in seine fantasievolle Jugend, und erfüllt sich mit der Neuverfilmung von H.G. Wells' Science-Fiction-Klassiker "Krieg der Welten" einen Kindheitstraum. Da sind die Außerirdischen endlich auch bei Spielberg eine fast gesichtslose, durch und durch böse Bedrohung, die die gesamte Menschheit auslöschen will. Das wiederum ist alles andere als kindertauglich, denn die unaufhaltsam durch die Straßen marschierenden, dreibeinigen Alien-Maschinen pulverisieren wortwörtlich binnen Sekunden alles, was ihnen vor die hochentwickelte Laser-Flinte kommt. Krieg der Welten erzählt die Geschichte einer außerirdischen Invasion konsequent aus der Perspektive eines Familienvaters (Tom Cruise), der im apokalyptischen Chaos verzweifelt versucht, seine Kinder lebendig durchzubringen. Darum sieht man auch keine großen Militärs, keine Reden schwingenden Präsidenten und keine brillant koordinierten Gegenschläge - nur pure Panik und Hysterie. Wer die weltberühmte Vorlage von H.G. Wells kennt, weiß auch, dass es ohnehin nicht die Menschen sind, die am Ende die außerirdischen Invasoren besiegen. Getreu des Buchs ist Krieg der Welten deshalb auch kein Popcorn-Film mit hoher Baller-Quote, sondern ein ernsthaftes Endzeit-Drama, das seine konsequente Spannung aus der äußerst nachvollziehbaren, nackten Überlebensangst des Mannes von der Straße bezieht. Also doch ein ganzes Stück erwachsener, als man es vom ewigen Kind Spielberg vielleicht erwartet hätte. -- Frank-Michael Helmke

Angebot von

Ort: Rostock (18059)
Zustand: 
Nur Selbstabholung
5,00 €

Kommentare und News zu H. G. Wells - Krieg der Welten

Laborenz hat in Rostock die Sache H. G. Wells - Krieg der Welten eingestellt .

vor 7 Jahren und 6 Monaten